47 Schreckensgestalten der Griechischen Mythologie – Monster und Ungeheuer

47 Schreckensgestalten der Griechischen Mythologie – Monster und Ungeheuer

In der griechischen Mythologie gibt es eine solide Bandbreite an Figuren, die sich von den göttlichen und heroischen Charakteren abheben. Diese gruselige Kategorie umfasst Sterbliche, Monster und Wesen, die sich durch ihre Einzigartigkeit und ihre erschreckenden Eigenschaften auszeichnen. Hier sind die bekanntesten von ihnen.

Ganz oben im Bild zu sehen: Echidna, Mutter vieler Ungeheuer

All diese Figuren sind Teil von Geschichten, die häufig Warnungen, moralische Lehren oder Erklärungen für die Geheimnisse der Welt beinhalten. Sie sind wichtig für viele Mythen und Legenden der griechischen Mythologie und tauchen in klassischer Lyrik und Texten aller Art auf. Siehe auch:

Ladon bewacht die goldenen Äpfel

Also, welche Monster kannte man, und wer waren sie?

  1. Aithon: Ein Name, der mit feuerverschlingenden Kreaturen in der griechischen Mythologie verbunden ist.
  2. Aloadae: Zwei riesige Zwillinge, die versuchten, den Olymp zu stürmen, indem sie Berge aufeinanderstapelten.
  3. Amphisbaena: Ein schlangenartiges Wesen mit zwei Köpfen, eines an jedem Ende seines Körpers.
  4. Antaeus: Ein riesiger und starker Riese, der seine Stärke aus der Berührung mit der Erde zog.
  5. Argos Panoptes: (Argus) Ein Riese mit hundert Augen, bekannt als Wächter.
  6. Cetus: Ein Seeungeheuer, das Andromeda bedrohte, bis es von Perseus getötet wurde.
  7. Cerastes: Eine Art gehörnte Schlange, bekannt für ihre Tarnfähigkeit im Sand.
  8. Charybdis und Scylla: Zwei Meeresungeheuer, die eine gefährliche Meerenge bewachten.
  9. Chimäre: Ein Monster mit dem Kopf eines Löwen, dem Körper einer Ziege und dem Schwanz einer Schlange.
  10. Drakon Kholkikos (Kolchischer Drache): Bewachte das Goldene Vlies in Kolchis.
  11. Echidna: Halb Frau, halb Schlange, Mutter vieler Monster.
  12. Empusa: Ein Dämon mit einem Bein aus Bronze und einem mit einem Eselshuf, der Reisende heimsuchte.
  13. Erymanthischer Eber: Ein riesiges Wildschwein, das von Herakles im Rahmen seiner zwölf Arbeiten gefangen wurde.
  14. Gello: Ein Dämon, der für das Verderben junger Frauen und Kinder verantwortlich gemacht wurde.
  15. Geryon: Ein Riese mit drei Körpern, der von Herakles im Rahmen seiner zwölf Arbeiten besiegt wurde.

Geryon, der Riese mit drei Körpern

  1. Gryphos (Greif): Ein Fabelwesen mit dem Körper eines Löwen und dem Kopf sowie den Flügeln eines Adlers.
  2. Harpyien: Geflügelte Kreaturen mit dem Körper eines Vogels und dem Gesicht einer Frau, bekannt dafür, Menschen zu entführen und zu quälen.
  3. Hekatoncheires (Hundertarmige): Gigantische Wesen mit hundert Armen und fünfzig Köpfen.
  4. Hydra von Lerna: Ein schlangenartiges Wassermonster mit mehreren Köpfen. Wenn man einen Kopf abschlug, wuchsen zwei neue nach.
  5. Ichthyocentaurs: Meereskreaturen mit dem Oberkörper eines Menschen, dem Unterkörper eines Pferdes und dem Schwanz eines Fisches.
  6. Kalydonischer Eber: Ein riesiger Eber, der das Land von Kalydon verwüstete und von einer Gruppe von Helden, darunter Atalanta, gejagt wurde.
  7. Kampe: Ein schreckliches Monster mit dem Körper einer Frau und dem Unterkörper einer Schlange, bewaffnet mit einer Vielzahl von wilden Tierköpfen und einer Feuerpeitsche.

Kampe mit den Tötenköpfen

  1. Karkinos: Ein riesiger Krebs, der Herakles während seines Kampfes mit der Hydra störte.
  2. Kerberos: Der dreiköpfige Hund, der den Eingang zur Unterwelt bewacht.
  3. Kerkyon: Ein Riese, der Reisende zum Ringkampf herausforderte und sie tötete.
  4. Kerynitische Hirschkuh: Ein mythisches Tier mit goldenem Geweih und ehernen Hufen, eine der Herausforderungen des Herakles.
  5. Kyklopen: Einäugige Riesen, bekannt aus der Odyssee.
  6. Ladon: Ein Drache, der den goldenen Apfelbaum in den Gärten der Hesperiden bewachte.
  7. Lailaps: Ein magischer Hund, der seine Beute niemals verfehlte.
  8. Laistrygonen: Ein Stamm von riesenhaften Kannibalen, die Odysseus und seine Mannschaft auf ihrer Reise angriffen.
  9. Lamia: Ein weibliches Monster, das Kinder frisst; ursprünglich vielleicht eine schöne Königin, die von Hera in ein Monster verwandelt wurde.

Lamia war einst eine schöne Königin

  1. Medusa: Eine der Gorgonen, deren Blick Menschen zu Stein verwandeln konnte.
  2. Minotaurus: Ein Wesen mit dem Körper eines Menschen und dem Kopf eines Stieres, im Labyrinth von Kreta.
  3. Mormo (Mormolyke): Eine schreckenerregende Dämonin, die Kinder erschreckte.
  4. Nemeischer Löwe: Ein riesiger Löwe mit unverwundbarer Haut, der von Herakles im Rahmen seiner zwölf Arbeiten getötet wurde.
  5. Orthos: Ein zweiköpfiger Hund, Bruder des Kerberos, Wachhund von Geryons Rindern.
  6. Ophiotaurus: Ein Mischwesen, halb Stier, halb Schlange.
  7. Pityokamptes: Ein weiterer Riese, bekannt dafür, Bäume zu biegen und Reisende damit zu töten.
  8. Polyphem: ein Zylop, von Odysseus geblendet.
  9. Python: Ein riesiger Drache, der das Orakel von Delphi bewachte, bevor er von Apollo getötet wurde.
  1. Sirenen: Wesen, halb Frau, halb Vogel, deren Gesang Seeleute in den Tod lockte.
  2. Skiron: Ein Bandit, der Reisende von einer Klippe in das Meer treten ließ, wo sie von einer Schildkröte gefressen wurden.
  3. Skolopendra: Ein riesiges Meeresungeheuer, ähnlich einem Tintenfisch oder Kraken.
  4. Sphinx: Ein Wesen mit dem Kopf einer Frau, dem Körper eines Löwen und den Flügeln eines Adlers.
  5. Stymphalische Vögel: Gefährliche Vögel mit metallischen Federn, die sie wie Pfeile abschießen konnten.
  6. Talos: Ein riesiger bronzener Automat oder lebendes Standbild, der die Insel Kreta bewachte.
  7. Teumessischer Fuchs: Ein unbesiegbarer Fuchs, der von den Göttern geschickt wurde, um Theben heimzusuchen.
  8. Tityos: Ein Riese, der nach seinem Tod im Tartaros bestraft wurde, weil er sich an Leto, der Mutter von Artemis und Apollo, vergangen hatte.
  9. Typhon: Ein furchteinflößendes Monster mit hundert feuerspeienden Köpfen, manchmal als Vater aller Monster bezeichnet.

Hekatoncheires, die hundertarmigen Riesen

Lerntipp: Frag die KI … 51 abenteuerliche und teils spekulative Fragen zur Griechischen Antike

Werkstattbericht

Das Beitragsbild und die Visualisierungen generierte die KI DALL-E via Bing, was darin abgebildet ist, existiert in der realen Welt nicht. Die verwendeten Fonts sind Anton (Google) und Alegreya Sans (Google).

Beiträge, die dich auch interessieren könnten